Faustregeln der Typografie

Typografie ist ein wichtiger Bestandteil der Gestaltung und unserer Arbeit. Die richtige Schriftwahl ist entscheidend, ob gutes Design gelingt oder nicht. Daher ist es wichtig, die wichtigsten regeln der guten Typografie zu kennen und diese zu beherzigen.

 

Was ist beim Mischen von verschiedenen Schriften zu beachten?

Schriftarten mischen: Möglichst nicht mehr als 2 Schriftarten mischen. Sicher ist, wer sehr unterschiedliche Schriftarten kombiniert.
Schriftschnitte mischen: auch hier gilt – weniger ist mehr. Schriftstärke (z.B. fett & dünn), Schriftbreite (z.B. eng & weit) und Schriftlage (z.B. schräg & gerade) bedacht einsetzten und Lesefreundlichkeit beachten!

 

Anhaltspunkte für Schriftgrößen
Fußnoten: Web: 6 bis 8 px. und Print: 6 bis 8 pt.
Leseschrift: Web: 10 bis 14 px. und Print: 9 bis 12 pt.
Überschrift: Web: ab 15 pt. und Print: 12 bis 48 pt.

Werden diese Punkte beachtet, kann leicht und mit wenig Aufwand ein gutes Ergebnis
erzielt werden.

Veröffentlicht am 15.07.2018